Dienstag, 9. Juli 2013

Frank "Franky" Schnekenburger

Franky wollte zunächst nicht, dass ich ihn hier erwähne. Irgendwie hat sich die Vorfreude dann aber wohl doch durchgesetzt und gab mir sein okay. Und das ist auch gut so, denn seine Geschichte finde ich absolut interessant.

Franky ist leidenschaftlicher Fallschirmspringer und heckte vor ca. 2 Jahren einen tollen Plan aus. Da war er zarte 64 Jahre alt und dachte sich, dass er mit 66 über die Route 66 fahren will und das natürlich mit dem Motorrad. Was macht man dann also? Richtig, ab zur Fahrschule und erst mal anständig den "Lappen" machen.

Sein ursprünglicher Plan war es nach Ankunft in Los Angeles die Tour umgekehrt nochmal zurück zu machen, um dann an jedem Flugplatz noch einen passenden Fallschirmsprung zu absolvieren. Nach Verhandlungen mit seiner Frieda hat er den Plan dann aber doch verworfen und sich dafür als Ausgleich eine Heritage gekauft. Win-Win-Situation möchte man meinen.



Keine Kommentare:

Kommentar posten